Zu Hauptseite
 Presse 


Pressemitteilung:

Asylbewerberheime: Stadträte zur Besichtigung am 1.12. eingeladen


Zwangs- WG, Waschverbot und Gemeinschaftsklo

Die "Kampagne gegen Ausgrenzung von AsylbewerberInnen" lädt alle Dresdner StadträtInnen zur gemeinsamen Besichtigung von zwei der fünf Asylunterkünfte in Dresden ein.

"Das Wohnen in Heimen ist diskriminierend und bedeutet tägliche Kontrolle durch Sozialamt und Heimleitung. Die Stadräte sollen durch persönliche Kontakte selbst sehen, dass in Dresden immer noch Familien mit Kindern in Asylunterkünften wohnen müssen und dass es noch Gemeinschaftszimmer gibt.", so Juliane Wetendorf von der "Kampagne gegen Ausgrenzung von AsylbewerberInnen".

HeimbewohnerInnen, StadträtInnen und VertreterInnen der "Kampagne gegen Ausgrenzung von AsylbewerberInnen" treffen sich am Montag, dem 1.12.2008, 15:00 Uhr vor dem Asylbewerberheim auf der Florian- Geyer-Straße. Anschließend werden wir zum Asylbewerberheim auf der Bauhofstraße fahren.

Der Zustand von sanitären Anlagen, Küche und allgemeiner Bausubstanz ist zum Teil katastrophal. Dabei könnte der Stadtrat leicht entscheiden, dass Menschen, die Asyl suchen in normalen Wohnungen wohnen dürfen. Bei den in Dresden üblichen Wohnungsmieten muss das nicht teurer sein. Das Asylverfahrensgesetz (hier § 53 AsylVfG) verbietet die so genannte dezentrale Unterbringung nicht, auch das Sächsische Flüchtlingsaufnahmegesetz (hier § 3 SächsFlüAG) steht dem nicht entgegen.

Das Wegsperren von Menschen in Not muss ein Ende haben. Die Kampagne gegen Ausgrenzung fordert daher:

  • 1. Das Recht auf freie Wahl des Wohnortes für AsylbewerberInnen und geduldete Flüchtlinge
  • 2. Einen Stadtratsbeschluss zur ausschließlich dezentralen Unterbringung
  • 3. Die zügige Umsetzung des Beschlusses durch die Stadtverwaltung

    Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gern unter unten aufgeführter Telefonnummer zur Verfügung.

    Mit freundlichen Grüßen,


    Ralf Kürbis / Juliane Wetendorf,
    Kampagne gegen Ausgrenzung von Asyl Suchenden

    siehe auch:
    http://www.gegen-ausgrenzung.de

    Berichte und Fotos aus Dresdner Asylbewerberheimen:
    http://www.gegen-ausgrenzung.de/a_heimfotos.php

    Kontakt: Ralf Kürbis, Tel.: 0160 - 93 12 20 11


  • Copyright © 2007 Internationale Gärten Dresden e.V.


    Designed by: ArtLabor